So sind Sie mit Scheidenpilz-Salbe rasch beschwerdefrei

0

Wenn es im Intimbereich juckt und brennt, ist das vielen Frauen unangenehm und häufig auch peinlich. Sie fürchten, dass ihnen mangelnde Hygiene und Promiskuität als Ursache unterstellt werden. Doch hierbei handelt es sich um gegenstandslose Vorurteile und die Erkrankung ist kein Grund für Scham: Vaginale Infektionen wie Scheidenpilz sind weit verbreitet und können verschiedene Ursachen haben. Oft reicht schon eine stressige Phase, um das saure Scheidenmilieu aus dem Gleichgewicht zu bringen und den Erregern eine Chance zu geben. Sogar eine übermäßige Hygiene im Intimbereich kann dem Pilz den Weg bereiten. Doch mit einer Scheidenpilz-Salbe und hochwirksamen Kombipräparaten ist der Scheidenpilz schnell wieder vergessen.

Die rezeptfreien Präparate aus der Apotheke ermöglichen Ihnen, den Scheidenpilz diskret selbst zu behandeln – und das spüren Sie bereits wenige Tage nach Behandlungsbeginn. Dann stellt sich schon eine Linderung der Symptome ein, nach drei bis fünf Tagen ist der Scheidenpilz in der Regel ausgeheilt. Sie können beschwerdefrei im Job durchstarten, mit den Kindern auf dem Spielplatz toben und sportlich aktiv sein.

So wirkt Scheidenpilz-Salbe – deshalb ist eine Behandlung ratsam

Bleibt ein Scheidenpilz unbehandelt, ist es schwer einzuschätzen, wie lange der Körper benötigt, um das empfindliche Scheidenmilieu zurück in die natürliche Balance zu bringen und die Erreger unter Kontrolle zu bekommen. Eine Scheidenpilz-Salbe bekämpft die Erreger mit dem Wirkstoff Clotrimazol. Eine Behandlung mit einer Creme ist insbesondere sinnvoll, wenn der Scheidenpilz keine oder nur geringe Symptome im äußeren Intimbereich zeigt. Auch Frauen mit einer trockenen Scheide können eine Therapie mit der Salbe wählen. Oft reichen drei Behandlungstage für eine effektive Therapie der Pilzinfektion aus. Dazu wird die Scheidenpilz-Salbe einfach an drei aufeinanderfolgenden Tagen mit einem Applikator vor dem Zubettgehen eingeführt.

Schnelle Kombi-Therapie

Bei einer Infektion mit Scheidenpilz ist vor allem eines wichtig: schnell wieder beschwerdefrei zu sein. Sehr schnell ist die Therapie mit Kombipräparaten wie zum Beispiel Canesten® GYN Once Kombi – eine gezielte Kurztherapie für die zuverlässige Bekämpfung der Vaginalmykose. Ein spezieller Milchsäurezusatz in der einmal eingeführten Vaginaltablette verbessert die Löslichkeit und fördert die Verfügbarkeit von Clotrimazol. Dank einer Depotwirkung ist der Wirkstoff über einen Zeitraum von drei Tagen verfügbar. In dieser Zeit erfolgt die Behandlung mit der Scheidenpilz-Creme. Mit dieser kombinierten Behandlungsmethode sind Sie in der Regel schnell wieder beschwerdefrei.

Es brennt erneut – und jetzt?

Sind Frauen einmal mit Scheidenpilz infiziert, kann es häufig zu einer erneuten Infektion im Anschluss kommen. Haben Sie damit grundsätzlich Probleme und erkranken oft an einem Vaginalpilz, ist eine Anschlusstherapie mit Vaginalkapseln präventiv zu empfehlen. Die darin enthaltenen Milchsäurebakterien unterstützen das natürliche Gleichgewicht der Scheidenflora. Dadurch können Sie einer erneuten Infektion mit Scheidenpilz vorbeugen.

So sind Sie mit Scheidenpilz-Salbe rasch beschwerdefrei
4 (80%) 1 vote
Foto © Alexandr Bognat / Fotolia
Teile diesen Artikel:

Comments are closed.