Urlaubsparadies Niederlande – 10 Gründe, warum sich hier ein Urlaub lohnt

0

Die Niederlande sind bei vielen Deutschen ein beliebtes Ferienziel für Kurzurlaube, weil sie sehr schnell erreicht werden können und mit vielen schönen Stränden locken. Das beliebte Nachbarland hält wesentlich mehr bereit als Tulpen, Pfannkuchen und Hollandräder. Lassen Sie sich inspirieren von den 10 Gründen, warum ein Urlaub in die Niederlande sich definitiv lohnt.

1. Urlaub in einem der 5 glücklichsten Länder der Welt

Unser erster Punkt sagt eigentlich schon alles: In einem globalen Vergleich, der von einer Initiative der Vereinten Nationen durchgeführt wurde, landeten die Niederlande unter den 5 glücklichsten Länder der Welt. Der sogenannte „World Happiness Report“ von 2019 hat ergeben, dass in diesem Land besonders die Freiheit, die charakteristische Lebensart und die entspannte Atmosphäre geschätzt werden.

2. Ob Hollandrad oder Mountainbike: Radfahren ist hier mehr als Sport

Dass die Niederlande sich optimal fürs Fahrradfahren eignen, wussten Sie sicher schon. Aber wussten Sie auch, dass die Einwohner jährlich 15 Milliarden Kilometer mit dem Rad zurücklegen, was 900 Kilometer pro Person im Jahr bedeutet? Verständlich, bei der optimalen Infrastruktur mit insgesamt 32.000 Kilometern Radweg. Wenn Sie Lust auf eine Radreise durch das abwechslungsreiche Land haben, empfiehlt sich beispielsweise eine mehrtägige Tour entlang des Ijsselmeers. Auf insgesamt 400 Kilometern entdecken Sie rustikale Fischerdörfchen, das hippe Amsterdam, historische Ortschaften wie z.B. Edam mit gut erhaltenen Grachten aus dem 17. Jahrhundert, der Nationalpark Weerribben-Wieden und faszinierende Polderlandschaften. Auf Familien warten ebenfalls spannende Radtouren mit kindgerechten Attraktionen. Für kleine Familienmitglieder kann man in der Fahrradnation bei vielen Verleihstationen Lastenräder mit bequemen Sitzmöglichkeiten anmieten.

3. Entspannen Sie richtig im autofreien Urlaub

Wenn Sie die niederländische Leidenschaft für den Drahtesel teilen, haben wir einen Geheimtipp für Sie: Das autofreie Dorf Giethoorn. Komplett auf kleinen, miteinander verbundenen Torfinseln gelegen, finden Sie hier keine Straßen, dafür aber viel Platz für entspannte Spaziergänge, Radtouren und sogar Bootstouren. Giethoorn wird nicht umsonst liebevoll als „Venedig des Norden“ von den Einheimischen bezeichnet. Reisende können sich Holzboote oder Kanus leihen und entlang der Kanäle die traditionell reetgedeckten Fachwerkhäuser und wunderschön gestalteten Gärten bestaunen. Frei von Stress im Stau und Parkplatzsuche können Sie hier den Moment genießen und ihre Aufmerksamkeit ihren Lieben und der Natur schenken.

4. Lassen Sie die Seele baumeln an südseeweißen Sandstränden

Brauchen Sie in Ihrem Sommerurlaub Meer und lange Sandstrände? Dann können Sie in den Niederlanden dem breitesten Sandstrand Europas einen Besuch abstatten. Er liegt ausgerechnet auf der kleinsten der Wattenmeerinseln mit dem Namen Schiermonnikoog. Beim Betrachten des Strandes fällt es schwer zu glauben, dass Sie nicht in der Karibik gelandet sind, denn der feinweiße Sand lässt schnell Südsee-Feeling aufkommen. Das Wattenmeer ist seit 2009 UNESCO-Welterbe und lädt mit seinen insgesamt 50 Inseln, die zu Deutschland, Dänemark und den Niederlanden gehören, zum Inselhopping ein. Die größte der Inseln ist Texel, das immer einen Ausflug wert ist.

5. Stadtbummel mit Unikaten aus aufstrebenden Modelabels

Die Hauptstadt Amsterdam ist für ihre jungen Kreativen bekannt, die neue Trends setzen, wenn es um Mode geht. Holen Sie sich Inspiration bei den Modeschaffenden der neuen Generation in kleinen Boutiquen und angesagten Design-Shops. In Amsterdam sollten Sie sich die Läden im charmanten Arbeiterviertel Jordaan nicht entgehen lassen oder rund um die Gerard Doustraat nach kleinen Schätzen stöbern. Touristen, die lieber selber kreativ werden wollen, können sich auf den landestypischen Stoffmärkten umsehen. In Rotterdam, Groningen, Utrecht und Amsterdam finden wöchentliche Märkte statt.

6. Spannende Unternehmungen für die ganze Familie

Damit auch die kleinen Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen, bieten die Niederlande einiges an Unterhaltung. Ein absolutes Highlight für tierliebe Kinder ist die Seehundauffangstation Ecomare auf der Insel Texel. Hier werden kranke Seehunde und elternlose Jungtiere aufgenommen und aufgeäppelt. Bei einem Besuch können Sie bei der Fütterung zuschauen und viel über die spannenden Meeresbewohner erfahren. Wenn Ihre Familie es gerne turbulent mag, haben Sie die Qual der Wahl bei Freizeitparks wie Efteling, dem Safaripark Beekse Bergen und vielen mehr. Zusätzlich gibt es eine Vielzahl an kindgerechten Museen zu erleben wie beispielweise das Schifffahrtsmuseum oder das Raumfahrtmuseum „Space Expo“.

7. Schauen Sie über den Tellerrand und machen Sie mit

Auch wenn die Niederlande unsere direkten Nachbarn sind und die kulturellen Unterschiede überschaubar erscheinen, gibt es ungewöhnliche Traditionen, die Sie einmal gesehen haben sollten. So springen die Niederländer am Neujahrstag beherzt in die eisige Nordsee oder den nächstgelegenen See. Ein richtiges Spektakel rund herum wird in Scheveningen veranstaltet. Wenn Sie diesen Brauch erstmal aus sicherem Abstand beobachten möchten, fällt Ihnen beim nächsten Feiertag der Einstieg vielleicht etwas leichter: Der Königstag. Am 27. April feiert das ganze den Geburtstag des Königs Willem Alexander. Zu diesem Anlass finden Straßenfeste, Konzerte und Freimärkte statt. Und natürlich kleiden sich alle in der orangenen Nationalfarbe. Feiern Sie einfach mit und genießen Sie die ausgelassene Stimmung.

8. Erfahren Sie das Land über seine kulinarischen Spezialitäten

Die Küche der Niederlande ist in ihrer Finesse allein schon eine Reise wert. Neben den absoluten Kassenschlagern wie Vla, Pfannekuchen und Fischbrötchen gibt es für Gourmets auch traditionelle Leckerbissen zu probieren. Besonders im Winter eine echte Gaumenfreude ist die Erwtensoep – eine dicker Eintopf aus Kartoffeln, Erbsen, Sellerie und Speckwürfeln, der erst für gut befunden wird, wenn der Löffel drin stehen kann. Er wird serviert mit einer Scheibe Schwarzbrot, die mit Senf oder Butter und Speck belegt ist. Ähnlich deftig fällt der sogenannte Stamppot aus, der mit gestampften Kartoffeln und Gemüse zubereitet und mit Wurstscheiben garniert serviert wird. Wenn Sie es lieber etwas leichter mögen, locken Meeresgerichte mit Jakobsmuscheln oder Austern.

9. Nicht nur bei schlechtem Wetter: Museenlandschaft der Extra-Klasse

Kaum zu glauben, aber unser kleines Nachbarland bietet mit insgesamt beinahe 1.000 Museen eine unvergleichlich großes Angebot. Neben Topadressen wie dem Rijksmuseum in Amsterdam, dem Rotterdamer Museum Boymans-van Beuningen und dem Mauritshuis in Den Haag können Sie eine Vielzahl an spannenden Ausstellungen kennenlernen. Waren Sie schon mal im niederländischen Architektur Institut (NAI) in Rotterdam? Auch das Design Museum Den Bosch hat attraktive zeitgenössische Kunst zu bieten. Wenn Sie es gerne etwas exotischer mögen, können Sie sich ja einmal das Taschenmuseum in Amsterdam oder das interaktive Museum der Mikroorganismen namens „Micropia“ anschauen.

10. Besuchen Sie Festivals rund um Musik, Tanz und Kultur

Wenn Sie einen bestimmten Anlass suchen, um einen Urlaub in den Niederlanden zu planen, besuchen Sie doch eines der zahlreichen Open-Air-Festivals. Im Winter verzaubert das Amsterdamer Light Festival, im April gilt es die farbenfrohe Blumenparade zu entdecken und im Sommer dürfen Sie das einmonatige Holland-Festival mit musikalischen, tänzerischen und schauspielerischen Highlights auf keinen Fall verpassen.

Weitere Informationen

Quellen:

Birgit Borowski, Achim Bourmer, Ulrike Grafberger: Baedeker Reiseführer Niederlande
worldhappiness.report/ed/2019/
holland.com/de/tourist/entdecken-sie-holland/radfahren.htm
nationalgeographic.de/reise-und-abenteuer/2019/09/autos-nicht-erwuenscht-ein-hollaendisches-maerchendorf
nationalgeographic.de/photography/2019/08/europas-schoenste-straende?image=23-best-beaches-europe
holland.com/de/tourist/reiseziele/amsterdam/fashion-shoppen-in-amsterdam-1.htm
holland.com/de/tourist/information/stoffmarkte-in-holland.htm
holland.com/de/tourist/reiseziele/regionen/nordseeinseln/texel/ecomare-2.htm
holland.com/de/tourist/entdecken-sie-holland/attraktionen-fur-kinder.htm
a. https://books.google.de/books?id=HbaUDwAAQBAJ&pg=PA440&dq=niederlande+reisef%C3%BChrer&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj_m7ml6p3lAhVQKFAKHQuNDeAQ6AEIODAC#v=onepage&q=niederlande%20reisef%C3%BChrer&f=false
vile-netzwerk.de/niederlande/articles/kunst-und-kultur-in-den-niederlanden.html
tassenmuseum.nl/en/
micropia.nl/en/
nach-holland.de/reisen/aktivitaeten/festivals
Beitragsbild © 12019 / Pixabay
Teile diesen Artikel:

Comments are closed.