Hausmittel gegen Lippenherpes

0

Ein gibt einige Hausmittel gegen Lippenherpes, die dabei helfen sollen, das Problem ohne antivirale Medikamente in den Griff zu bekommen. Die Frage, welches der beiden Mittel besser hilft, lässt sich nicht pauschal beantworten. Sowohl die Hausmittel als auch die Virustatika können die Dauer des Herpesausbruchs reduzieren und die Symptome mildern. Je früher sie angewendet werden, desto besser erzielen sie ihre Wirkung. Doch wenn ein Herpesausbruch bereits voll ausgebrochen ist, können die Hausmittel kaum mehr etwas verbessern. Daher sollte man sie bei den ersten Symptomen sofort anwenden.

Welche Hausmittel können helfen?

Gerade bei Herpesausbrüchen an der Nase oder der Lippe sind die Hausmittel eine gute Wahl. Diese Herpes-Varianten sind meistens harmlos. Wenn es jedoch zu Komplikationen wie einem Ganzkörperherpes oder einer herpesbedingten Hirnentzündung kommt, muss man direkt auf Virustatika zurückgreifen, um schlimmere Langzeitschäden im Körper zu verhindern. Doch kleinere Ausbrüche an der Lippe lassen sich zum Beispiel mit Honig behandeln. Der Honig besteht unter anderem aus antimikrobiellen Stoffen, die Viren und Bakterien abtöten und verhindern, dass sich die Krankheitserreger ungehemmt vermehren. Der Honig verschließt auch die offenen Stellen und trägt dadurch dazu bei, dass sich der Herpes nicht weiter auf dem Körper ausbreitet oder auf andere Personen überträgt. Der in Neuseeland gewonnene Manuka-Honig hat den Ruf, besonders wirksam zu sein, da er den Wirkstoff Methylglyoxal enthält. Er wird in der Apotheke und in besonderen Supermärkten verkauft.

Ein weiteres Mittel gegen Herpes ist Teebaumöl. Dieses wurde bereits vor der Erfindung von Antibiotika in den Tropen als Erste-Hilfe-Medizin genutzt. Das Teebaumöl hat eine stark desinfizierende Wirkung und sollte so früh wie möglich stündlich auf die Stellen aufgetragen werden, die vom Ausbruch betroffen sind. Das Öl wird hervorragend von der Haut aufgenommen und die Viren werden in ihrer Ausbreitung bekämpft. Manche Betroffene berichten, dass das Öl sogar einen Ausbruch verhindern könne, wenn man es früh genug auf die kribbelnden Stellen auftrage. Das Teebaumöl sollte dennoch stets in Absprache mit Ärzten oder Apotheker verwendet werden, da es durch seine intensive Wirkung auch Hautentzündungen verursachen kann.

Die Entzündungswerte senken

Desinfizierende natürliche Produkte haben kaum einen Effekt auf die Viren, durch die der Herpesausbruch entsteht. Sie können jedoch dazu beitragen, dass die betroffenen Stellen sich nicht zusätzlich auch noch entzünden und so zu einer schnelleren Genesung führen. Hierbei ist besonders der Einsatz von Zink sinnvoll. Das Zink lässt sich in Form einer Salbe gut verwenden und trocknet die nässenden Blässchen, die durch den Herpes entstehen, aus, ohne eine Verschmutzung der Wunde zu befördern. Dadurch wird der Ausbruch weder verhindert noch abgeschwächt, aber die unangenehmen Nebeneffekte können etwas eingedämmt werden.

Ebenso wertvoll ist Zitronenmelisse gegen Herpes. Diese hilf dabei, den Herpes zu bekämpfen, indem die Wirkstoffe der Pflanze die Viren, die den Herpes verursachen, daran hindern in die Körperzellen einzudringen. Dadurch kann der Herpes tatsächlich nach wenigen Tagen oder sogar Stunden bereits eine Verbesserung haben, die auf das Auftragen von Zitronenmelisse zurückzuführen ist. Auch diese Salben und Cremes gibt es in jeder Apotheke und sollten für alle Betroffenen das erste Mittel der Wahl sein.

Welche ungewöhnlichen Hausmittel gibt es noch?

Auch Aloe Vera, schwarzem Tee, Inger oder Knoblauch wird nachgesagt, bei Lippenherpes zu helfen. Die Wirkung dieser Stoffe ist jedoch umstritten und konnte bislang nicht nachgewiesen oder erklärt werden. In der Frühphase des Ausbruchs kann auch ein Tuch mit eingewickelten Eiswürfeln dabei helfen, den Herpes in Schach zu halten und die Ausbreitung und Vermehrung der Viren zu bekämpfen. Ebenso schwören manche Betroffenen auf hochprozentigen Alkohol, der einen kühlenden und desinfizierenden Effekt hat. Auf offenen Stellen wird von der Anwendung jedoch stark abgeraten, da die Wunden durch den Alkohol gereizt werden und brennen können.

Hausmittel gegen Lippenherpes
Diesen Artikel bewerten
Foto © ExplorerBob / Pixabay
Teile diesen Artikel:

Comments are closed.