Verkürzte Heilungsdauer von chronischen Wunden

0

Ulzerative Wunden können vielfältige Ursachen haben, die im Rahmen einer erfolgreichen Wundtherapie zuerst diagnostiziert und dann behandelt werden müssen. Begleitend kann eine moderne feuchte Wundbehandlung die Wundheilung unterstützen.

Der neue Wundverband UrgoStart Plus vereint die bewährte Wundheilungsmatrix mit polyabsorbierenden Polyacrylatfasern. Dadurch kann der Verband in jeder Heilungsphase von Therapiebeginn bis zur Abheilung eingesetzt werden und die Heilungsdauer verkürzen. Die polyabsorbierenden Polyacrylatfasern reinigen die Wunde von fibrinösen Belägen, Exsudat und leblosem Gewebe und halten sie über alle Heilungsphasen sauber, was durch Studien belegt werden konnte.

Die sog. TLC-NOSF-Wundheilungsmatrix® neutralisiert überschüssige Gewebe-Umbaustoffe (sog. Metallo-Proteasen), ermöglicht dadurch die natürliche Wundheilung und verkürzt damit die Heilungsdauer gegenüber herkömmlichen Wundauflagen. Durch diese einzigartige Kombination vereinfacht die Wundauflage die Therapie von Unterschenkelulzera, diabetischen Fußulzera und Druckulzera. Der neuartige Wundverband ist mit und ohne Haftrand in verschiedenen Abmessungen erhältlich.

Quelle: Pressekonferenz URGO GmbH, Stuttgart, 20.09.2017

Verkürzte Heilungsdauer von chronischen Wunden
Diesen Artikel bewerten
Foto: UrgoStartPlus Border-3D_12x12 © URGO GmbH
Teile diesen Artikel:

Comments are closed.