Trockenes Auge: Lernen Sie unterscheiden!

0

Werden Sie aktiv bei Trockenen Augen, denn unbehandelt kann es in der Folge zu einer chronischen Hornhaut- und Bindehaut-Entzündung, Hornhauttrübung oder Sehverschlechterung kommen. Werden Sie aktiv und beugen Sie vor, wenn Ihre Augen trocken sind, tränen, brennen, jucken oder ein Fremdkörpergefühl vorliegt!

Tränenfilm schützt das Auge

Die Augenoberfläche wird zum Schutz vor Flüssigkeitsverlust und Austrocknung ständig vom Tränenfilm benetzt. Dieser besteht aus drei Schichten: der sog. Schleimschicht, der wässrigen Schicht und der Lipidschicht. Die Lipidschicht ist die äußere Schicht und sorgt dafür, dass der Tränenfilm bei geöffnetem Auge weder zu rasch verdunstet noch über die Lidkante abläuft. Mit jedem Blinzeln wird die Augenoberfläche mit dem Tränenfilm benetzt und das Auge geschützt.

Auslöser identifizieren

Beschwerden des Trockenen Auges lassen sich auf zwei unterschiedliche Mechanismen zurück-führen: Zum einen kann die Produktion der Tränenflüssigkeit zu gering sein (wässriges Defizit) oder die Verdunstung zu hoch sein (Lipid-Defizit). Für beide Formen bietet Pharm-Allergan jeweils eine künstliche Träne an: Optive FUSION™ bei wässrigem Defizit und Optive PLUS® bei Lipid-Defizit.

Trockene Augen aufgrund von wässrigem Defizit

  • Typische Anzeichen „im Auge“
  • Typische Symptome Trockenheit, Sandkorngefühl „im Auge“, im Tagesverlauf schlimmer
  • Tritt z. B. auf bei Bildschirmtätigkeit, Kontaktlinsenträgern, Reisetätigkeit, Diabetes
    Rheumatische Arthritis

Trockene Augen aufgrund von Lipid-Defizit

  • Typische Anzeichen „auch um das Auge herum“
  • Typische Symptome Tränen, Jucken, Stechen, Brennen, „bereits am Morgen“
  • Tritt z.B. auf bei älteren Menschen, Frauen ab der Menopause, Aktivitäten im Freien

Künstliche Tränen sorgfältig auswählen

Es ist allerdings wichtig, nicht irgendwelche Augentropfen zu nehmen, sondern die künstlichen Tränen genau auf die Bedürfnisse der Augen „maßzuschneidern“, nur dann kann man eine lang anhaltende Linderung erreichen ohne ständig tropfen zu müssen!

Fragen Sie Ihren Augenarzt oder Apotheker: Er berät Sie gerne und kann ermitteln, ob bei Ihnen ein wässriges Defizit oder ein Lipid-Defizit vorliegt und Ihnen so die Augentropfen individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Augen „maßschneidern“. So können Ihre Augen Ihnen täglich wieder unvergessliche Augenblicke bescheren – zu jeder Jahreszeit.

Trockenes Auge: Lernen Sie unterscheiden!
Diesen Artikel bewerten
Teile diesen Artikel:

Comments are closed.