Lungenhochdruck – eine häufig verkannte Krankheit

0

Lungenhochdruck (med. pulmonale Hypertonie (PH)) beginnt meist unspezifisch – und wird deshalb als Krankheit oft verkannt. Die typischen Beschwerden wie rasche Ermüdbarkeit, Brustschmerzen, Kurzatmigkeit und Luftnot unter Belastung treten auch bei anderen Erkrankungen – z.B. Asthma – auf. Oft vergehen deshalb Jahre bis zur richtigen Diagnose – fatal, weil die Krankheit schon in wenigen Jahren tödlich enden kann.

Wie kommt es zum Lungenhochdruck?

Lungenhochdruck entsteht, wenn der Blutfluss zwischen Herz und Lunge gestört wird, was unterschiedliche Ursachen haben kann. Bei Lungenhochdruck sind die Lungenarterien verengt; das führt in den Blutgefäßen zwischen rechter und linker Herzkammer zum krankhaften Druckanstieg. Dieser kann auf das Doppelte des Gesunden steigen oder noch höher. Daraus resultieren eine Durchblutungsstörung der Lunge, eine Verschlechterung der Sauerstoffaufnahme und schließlich die zunehmende Überlastung der rechten Herzkammer bis hin zum Herzversagen.

Lungenhochdruck Grafik (Foto: Bayer Vital)

Vergrößerte rechte Herzkammer bei Lungenhochdruck

Diagnose und Therapie des Lungenhochdrucks

Weil bei den mit PH verbundenen Beschwerden so viele Krankheiten in Frage kommen, wird die Diagnose meist nicht direkt durch zielgerichtete Untersuchungen gestellt, sondern als Ausschlussdiagnose. Das heißt durch konsequentes Ausschließen möglicher anderer Krankheitsursachen. Diese Abklärung findet in der Regel beim Hausarzt, beim Lungenfacharzt und beim Kardiologen statt.

Erhärtet sich der Verdacht, sollte der Patient in ein Experten-Zentrum für PH überwiesen werden. Hier können aufgrund der großen Erfahrung mit Lungenhochdruck die gezielte Abschluss-Diagnostik und therapeutische Versorgung optimal erfolgen, die dann meist am Wohnort weiter geführt werden kann. Hilfsangebote für Patienten hält in Deutschland vor allem die Selbsthilfeorganisation Pulmonale Hypertonie e.V. bereit. Als forschender Arzneimittelhersteller engagiert sich Bayer HealthCare für die Aufklärung zur Früherkennung der seltenen Erkrankung Lungenhochdruck. Das Unternehmen erforscht auch neue Medikamente auf diesem Gebiet.

(Mit freundlicher Unterstützung der Bayer Vital GmbH)

Lungenhochdruck – eine häufig verkannte Krankheit
Diesen Artikel bewerten
Foto © Bayer Vital
Teile diesen Artikel:

Comments are closed.