Cellfina® löst Cellulite direkt dort, wo sie entsteht

0

Der Wunsch nach glatten Oberschenkeln und einem Po ohne die ungeliebten Cellulite-Dellen wird für viele Frauen nun Wirklichkeit. Denn Cellfina® verbindet ein in der Medizin bewährtes Verfahren mit einer hochentwickelten Technologie für präzise und langanhaltende Ergebnisse.

Cellulite, im Volksmund Orangenhaut genannt, ist für Millionen Frauen das Beauty-Thema Nr. 1 und ein typisch weibliches Phänomen. Mit dieser innovativen Methode ist es Ärzten nun möglich, auch tiefe Hautdellen bei ausgeprägter Cellulite dauerhaft zu beseitigen. So sind selbst nach drei Jahren noch 93% der behandelten Frauen mit dem Ergebnis zufrieden.

So funktioniert das Cellfina®-System

Das Prinzip der Behandlung ist ganz einfach: Die zuvor markierten Hautdellen werden mittels Vakuum fixiert. Einzelne verkürzte Bindegewebsstränge werden vom Arzt mithilfe des Cellfina®-Systems ganz gezielt und exakt in 6 oder 10 mm Tiefe gelöst. Dadurch lässt die Spannung auf die Hautoberfläche nach und die Dellen an den behandelten Körperstellen werden geglättet. Präzise und kontrolliert, Delle für Delle.

Cellfina Hautillustration

Ein Problem, das nur Frauen betrifft. Cellulite entsteht, wenn sich die senkrecht verlaufenden Bindegewebsstränge verkürzen und die Hautoberfläche dadurch nach innen ziehen. Es bildet sich so das typische dellenförmige Erscheinungsbild.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.cellfina.de

Grafik: © Merz Pharmaceuticals
Teile diesen Artikel:

Comments are closed.