Bei Erkältung mit Husten: Pflanzliche Senföle und Andorn kombinieren

0

Nasskaltes Schmuddelwetter, schniefende Kollegen und trockene Heizungsluft – unter diesen Bedingungen lässt die nächste Erkältung nicht lange auf sich warten. Oft wird sie auch noch von lästigem Husten begleitet und raubt einem so die wertvolle Nachtruhe.

„Gleich bei den ersten Anzeichen ist es sinnvoll, pflanzliche Senföle aus Kapuzinerkresse und Meerrettich einzusetzen“, rät Dr. Dr. Erwin Häringer, München. Die Pflanzenstoffe wirken 3fach: gegen Viren, Bakterien und entzündungshemmend. So werden die Erreger und die Entzündungsreaktion gleichzeitig bekämpft. Der immer noch weit verbreitete Irrglaube, ein Antibiotikum könne dem Spuk am schnellsten ein Ende setzen, sei falsch, erklärt der Mediziner. Erkältungen und grippale Infekte werden in den meisten Fällen durch Viren verursacht. Antibiotika helfen hier nicht, sie wirken nur gegen Bakterien. Sie seien nur dann nötig, wenn aus dem einfachen Virusinfekt eine bakterielle Superinfektion wird, was sich aber durch den frühzeitigen Einsatz der Senföle vermeiden ließe, so Häringer.

Die Senföle sind eine der Ge­heimwaffen im Überlebenskampf der Natur. Sie werden aus Pflanzen gewonnen, die sich mit diesen Stoffen selbst wir­kungsvoll gegen Keime verteidi­gen. Die traditionelle Klostermedizin setzt die heilende Wirkung der Senföle bereits seit Jahrhunderten zur Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege und der Harnwege ein.

Andorn bei Erkältungshusten – Arzneipflanze des Jahres 2018

Wird die Erkältung von lästigem Husten begleitet, kann ergänzend zu den Senfölen die Arzneipflanze Andorn, z.B. in Form von Bronchialtropfen zum Einsatz kommen. Ein Extrakt aus Andornkraut wirkt schleimlösend, antientzündlich und krampflösend. Aufgrund seiner herausragenden historischen Bedeutung sowie der umfangreichen Dokumentation seiner Wirkungen wurde der Andorn von Wissenschaftlern der Universität Würzburg zur „Arzneipflanze des Jahres 2018“ gewählt. „Von der Antike bis weit in die Neuzeit gehörte der Lippenblütler zu den wichtigsten Arzneipflanzen Europas. Der Einsatz der krautigen Pflanze bei Katarrhen der Atemwege, insbesondere Bronchitis sowie bei Verdauungsbeschwerden ist bereits seit über 2.000 Jahren dokumentiert“, erklärt Dr. Johannes Gottfried Mayer, Medizinhistoriker der Universität Würzburg.

Noch Fragen? Expertenrat auf www.pflanzliche-antibiotika.de

Die Website www.pflanzliche-antibiotika.de bietet einen Einblick in die Geheim­nisse der Klostermedi­zin und stellt ausgewählte Heilpflanzen und ihre vielfältigen Einsatz­möglichkeiten vor. Ärzte beantworten Fragen der Rat­suchenden per E-Mail oder am Telefon. Telefonisch sind die Experten jeden letzten Mittwoch im Monat von 15 bis 16 Uhr unter der Rufnummer:  06196 / 7766-188 zu errei­chen. Ratschläge zu konkreten Krankheiten bzw. Krankheitssymptomen können in diesem Rahmen nicht gegeben werden.

Bei Erkältung mit Husten: Pflanzliche Senföle und Andorn kombinieren
Diesen Artikel bewerten
Beitragsbild © Weidner,
Andorn © Repha

Teile diesen Artikel:

Comments are closed.