Asthma gemeinsam im Griff! Endlich (wieder) aktiv und selbstbestimmt leben

0

Atemnot und ein enges Gefühl in der Brust – das belastet den Körper und bedeutet oft auch emotionaler Stress: „Wenn mein Notfallspray nicht auf dem Nachttisch lag, konnte ich aus Angst vor einem Asthma-Anfall nicht einschlafen“, erzählt die in Berlin lebende Kortney. Etwa jeder zwanzigste Erwachsene in Deutschland ist von Asthma betroffen. Für viele gehören ihre Beschwerden zum Alltag, sie werden als „normal“ hingenommen. Doch mit einer guten Asthma-Kontrolle, sprich einer bestmöglich eingestellten Therapie, ist in den meisten Fällen ein Leben nahezu ohne Einschränkung möglich.

Doch was passiert eigentlich bei Asthma in der Lunge? Die Schleimhaut der Bronchien, also ein Teil der Atemwege, schwillt an, es bildet sich vermehrt zäher Schleim und Teile der Muskulatur können verkrampfen. Die Folge sind verengte Atemwege.

„Mein ganzes Leben lang musste ich bei Aktivitäten immer mein Asthma mit einplanen“, sagt Asthma-Patientin Kortney. Sie vermied Situationen, in denen sie Asthma-Auslöser befürchtete und zog sich zurück. Vielen Betroffenen geht es ähnlich. Oft wird der eigene Asthma-Status nicht richtig eingeschätzt und von einer vermeintlich guten Asthma-Kontrolle ausgegangen – auch wenn das nicht immer zutrifft.

Erster Schritt: Asthma-Selbsttest

Ein wichtiger Schritt für mehr Aktivität im Alltag ist die erste Einschätzung der Asthma-Kontrolle mit dem Asthma-Selbsttest, der beispielsweise auf asthma-aktivisten.de zu finden ist: Durch nur vier Fragen zu Symptomen, Alltagsbeschwerden, Schlaf und Bedarfsspray zeigt sich, ob das Asthma möglicherweise nicht ausreichend kontrolliert ist. Das Ergebnis ist eine gute Grundlage für das Gespräch mit der behandelnden Lungenfachärztin oder dem behandelnden Lungenfacharzt. Denn: „Die Behandlung des Asthma bronchiale bietet heutzutage sehr viele Optionen, um eine maßgeschneiderte Therapie zu entwickeln“, erklärt die Lungenspezialistin Sabina Wehgartner-Winkler.

Bewerten Sie diesen Beitrag!
[Total: 0 Average: 0]
Weitere Informationen

Hilfreiche Tipps zur Vorbereitung auf das Arztgespräch, eine Facharztsuche und viele Infos zu alltagsrelevanten Themen wie Schlaf, Motivation und Sport gibt’s auf der Website der Initiative Asthma-Aktivisten und auf Instagram @asthma_aktivisten.

Foto: © Getty-Images
Teile diesen Artikel:

Comments are closed.