Zu Gast in einer Hamburger Sehenswürdigkeit: „Eine Sache für sich!“

Foto: Außenansicht Hotel Louis C. Jacob in Hamburg in der Dämmerung © Louis C. Jacob

Da, wo Hamburg am hanseatischsten ist, an der Elbchaussee und hoch über der Elbe, liegt das Hotel Louis C. Jacob. Hamburgs Prachtmeile ist sicherlich eine der schönsten Straßen Deutschlands. Weiße Villen, umgeben von uralten Bäumen, am steilen Elbufer gestaffelte Kapitänshäuschen und weite Parks prägen das Bild der Landschaft. Ein „Muss“ für alle Besucher der Hansestadt.
Außenansicht Hotel Louis C. Jacob bei Tag (Foto: © Ydo Sol Images)
Das Louis C. Jacob ist ein Hotel für Gäste, die eigentlich keine Hotels mögen. Statt der Hektik einer professionellen Herberge strahlt es die Atmosphäre eines hanseatischen Kaufmannshauses aus, sicherlich das privateste und persönlichste der Hamburger Spitzenhotels.  Zeitgemäße hanseatische Gelassenheit auf höchstem Niveau – das ist das Credo, dem sich das Jacob verschrieben hat. In lebendiger Atmosphäre und in bester Elb-Lage sorgen die leidenschaftlichen Gastgeber durch ihre herzlich individuelle Aufmerksamkeit jeden Tag dafür, dass es den Hotel- und Restaurantgästen im Louis C. Jacob an nichts fehlt. Gastgeber zu sein, ist für sie kein Beruf, sondern Berufung.

Mehr als „Gästezimmer“

Hotel Louis C. Jacob Elbzimmer (Foto: © Louis C. Jacob)Nichts von der Stange, sondern Stil, wohin man blickt. Badezimmer aus Marmor und geschliffenem Granit, restaurierte Empiremöbel und Möbelentwürfe aus unterschiedlichsten Hölzern – darunter ein begehbarer Kleiderschrank, der an das Ambiente luxuriöser Kreuzfahrtschiffe erinnert, handgewirkte Teppiche auf alten massiven Eichendielen, sorgsam ausgewählte Antiquitäten – all das sind die gemeinsamen Kennzeichen der 84 Zimmer und Suiten.

Glücksfall Eiskeller

Für Veranstaltungen, die Intimität in einem außergewöhnlichen und absolut einzigartigen Ambiente erfordern, ist der Eiskeller des Hotels ein heißer Tipp: eine kunstvolle Wendeltreppe führt hinab in ein sieben Meter hohes Ziegelsteingewölbe, in dem einst Getränke und Speisen auf großen Eisblöcken frisch und kühl gehalten wurden. Der Eiskeller ist ein wahrer Glücksfall für das Jacob: zufällig entdeckten die Architekten bei der Restaurierung des Hauses dieses historische Unikum aus dem Jahre 1850.

Genuss für Leib und Seele

„Punkte“, „Sterne“, „Kochhauben und -löffel“ – Höchstnoten aller wichtigen internationalen Hotel- und Restaurantführer sind die äußeren Zeichen des beeindruckenden „Savoir cuire“, das Jacobs Restaurant einen Stammplatz unter den führenden deutschen Restaurants sichert. Eine hohe Erwartung, der Chef de Cuisine Thomas Martin und Jacobs Restaurant täglich gerecht werden.

Chefkoch Thomas Martin und sein Team schreiben in Jacobs Restaurant die ursprüngliche französische Hoch-Küche weiter: faszinierende Produkte von kompromissloser Qualität, vorwiegend aus der Region, präzises Handwerk und zeitgemäße Zubereitungstechniken. Das Hauptprodukt steht absolut im Mittelpunkt und wird von geschmacksintensiven Saucen getragen. Es geht um höchsten Anspruch und gleichzeitig um Verständlichkeit. „Im neuen Jacobs Restaurant erlebt der Gast somit ‚Einfachheit auf höchstem Niveau‘“, sagt Thomas Martin. Es bedarf nicht eines besonderen Anlasses für den Besuch in Jacobs Restaurant – hier kann ein ganz normaler Abend zu einem ganz besonderen werden.Restaurant (Foto: © Louis C. Jacob)

Selbstverständlich gibt es auch eine große Auswahl an besonderen und außergewöhnlichen Weinen mit professioneller Beratung von „Deutschlands bestem Sommelier“, Torsten Junker und seinem Team.

Unter den Linden

Hotel Louis C. Jacob Lindenterrasse bei Tag (Foto: © Louis C. Jacob)Unvergesslich wie ein Lunch unter dem leuchtenden Grün der berühmten Lindenterrasse, die Daniel Louis Jacques 1791 anlegte, und mit der der gelernte Gärtner die Parkkultur der Hamburger Villen beeinflusste. Von hier, aus der ersten Reihe, hoch über der Elbe, lässt sich im Sommer unvergleichlich erleben, was Hamburg groß und berühmt gemacht hat: Hafen, Schiffe und der breite Elbstrom. Der Streit darüber, ob ein Sommerabend unter den Linden, wenn Hamburg leuchtet, und sich Abertausende von Lichtern im dunklen Wasser der Elbe spiegeln, dem schattigen Mittag unter schützendem Blätterdach vorzuziehen sei, wird wohl nie entschieden werden.

Doch mit Sicherheit hat der Gast die Antwort gefunden auf die Fragen: „Was ist das Jacob? Ein Hotel?  Ein Gasthof?  Ein Café? – Keines von allem! Jacob ist eine Sehenswürdigkeit!“

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Hotel Louis C. Jacob, Elbchaussee 401–403, 22609 Hamburg
Tel.: 040/822 550

http://www.hotel-jacob.de
E-Mail: reservierung@hotel-jacob.de